Ministerin Antje Niewisch-Lennartz besucht Amtsgericht Leer

Leer. Die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz besuchte in dieser Woche das Amtsgericht in Leer.

Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (dritte von rechts) besuchte jetzt das Amtsgericht Leer und sagte Hilfe bei einigen dringlichen Problemen zu.

Berichtet wurde ihr dort von baulichen Problemen, Problemen bei der Archivierung und von der hohen Belastung im mittleren Dienst. Sie sei bestürzt darüber, wie sehr die vorherige Regierung Probleme vernachlässig habe, sagte die Ministerin. Die Landesregierung schnüre ein Bündel an Lösungen, um gegenzusteuern. ,,Auch hier bei Ihnen in Leer gibt es viele Dinge, die wir dringend anpacken müssen und werden“, so die Ministerin. Niewisch Lennartz sagte zu, dass die jetzige Regierung Geld in die Han nehmen werde, um die Standorte in der Fläche zu stärken.