Land Niedersachsen fördert den Ausbau der Straßeninfrastruktur

1,678 Millionen für Kreisstraßen im Landkreis Leer

Das Land Niedersachsen fördert den Ausbau der Straßeninfrastruktur in den Städten und Gemeinden in diesem Jahr mit insgesamt 61,8 Millionen Euro für kommunale Vorhaben. Im Landkreis Leer wird das Land 2015 eine Fördersumme von 1,678 Millionen für folgende Maßnahmen bereitstellen: Ausbau der Kreuzung K24/Pastor-Kersten-Straße in Flachsmeer und den Ausbau der K 23 zwischen Ihrhove und Weekeborg. „Ich freue mich über die gute Nachricht von Landesverkehrsminister Olaf Lies“, erklärt dazu die SPD-Landtagsabgeordnete Johanne Modder aus Bunde.

Mit diesen Baumaßnahmen kann die Verkehrssituation entscheidend verbessert werden, betont die SPD-Landtagsabgeordnete Modder. Davon profitieren die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Leer.

Der Ausbau der Kreuzung K24/Pastor-Kersten-Straße in Flachsmeer mit Gesamtkosten in Höhe von 160 000 Euro wird mit 113 000 Euro vom Land gefördert, der Ausbau der K 23 zwischen Ihrhove und Weekeborg kostet 2,2 Millionen, davon übernimmt das Land 1,565 Millionen.

„Der Landkreis Leer hat diese Projekte zur Förderung vorgeschlagen. Die Vorhaben wurden anschließend von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und dem Verkehrsministerium geprüft. Der Zuschuss für die Baumaßnahmen wird aus Mitteln des Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes finanziert“, sagt die SPD-Landtagsabgeordnete Modder zum Verfahren.