Modder und Haase begrüßen Programm zur Sanierung von Hochschulen: „Investitionen in Bildung, Wissenschaft und Forschung haben für Rot-Grün Vorrang“

7 Millionen für Sanierung der Hochschule Emden/Leer

Emden/Leer. Die SPD-Landtagsabgeordneten Johanne Modder (Leer) und Hans-Dieter Haase (Emden) haben  das neue Investitionsprogramm zur Sanierung von Hochschulen in Niedersachsen begrüßt. „In Sanierungsmaßnahmen an der Hochschule Emden/Leer fließen insgesamt 7 Millionen Euro. Hier zeigt sich wieder: Für Rot-Grün haben Investitionen in Bildung, Wissenschaft und Forschung Vorrang. Finanziert werden daraus vorwiegend kleine Neu-, Um- und Erweiterungsbauten, die zu einer unmittelbaren Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre vor Ort beitragen.

 ,,Das Programm ist neben der vollständigen Kompensation der Studienbeiträge und dem Fachhochschulentwicklungsprogramm ein weiterer Baustein, um den Hochschulstandort Niedersachsen nachhaltig zukunftssicher zu gestalten“, so Modder und Haase weiter.

 Wie das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur am Donnerstag mitgeteilt habe, werden durch das sogenannte HP-INVEST-Programm landesweit sogar insgesamt 115 Millionen Euro in die Hochschulsanierung fließen.

 Das Programm bekämpft den Sanierungsstau, den Schwarz-Gelb der rot-grünen Landesregierung vererbt hat. „Gute Lehre und gute Forschung benötigen gute Rahmenbedingungen“, betonen die beiden SPD-Landtagsabgeordneten. Dabei sei es wichtig, nicht nur die energetische Sanierung zu fördern, sondern notwendige Bauten zu finanzieren, um die Qualität der Hochschulen zu verbessern. ,,Dies wird mit dem HP-INVEST-Programm gewährleistet“, so Modder und Haase abschließend. Das Programm startet umgehend.