Johanne Modder: Stadt Leer erhält 2 Millionen Euro vom Land

Gute Nachrichten für die Stadt Leer. Die SPD-Landtagsabgeordnete und Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Johanne Modder aus Bunde wurde jetzt auf Nachfrage beim für Städtebauförderung und Stadterneuerung zuständigen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitgeteilt, dass auch Kommunen aus dem Landkreis Leer Städtebauförderung erhalten.

Aus dem Programm „Soziale Stadt“, das als Leitprogramm der sozialen Integration weiterhin ein wesentlicher Schwerpunkt der Städtebauförderung bleibt, werden in diesem Jahr Landesmittel sowie Bundesfinanzhilfen von rund 33 Millionen Euro landesweit fließen.

„Die Stadt Leer wird aus diesem Programm für Maßnahmen in der Weststadt mehr als 1,4 Millionen Euro erhalten“, sagte Modder.

Hinzu kommen zusätzliche Mittel in Höhe von 600.000 Euro aus dem Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“, die für die Leeraner Altstadt vorgesehen sind.

Für die Förderung des städtebaulichen Denkmalschutzes stehen in Niedersachsen aus Landesmitteln und Bundesfinanzhilfen rund 13,7 Millionen Euro zur Verfügung. „Dies sind rund 4,4 Millionen Euro mehr, als nach der Vereinbarung Städtebauförderung 2017 vorgesehen waren“, sagte die SPD-Politikerin.