Eine Woche mit Hanne Modder im Landtag

Der neue Landtag in Hannover - das Bild zeigt die Plenarsitzung, bei der Stephan Weil zum Ministerpräsidenten gewählt wurde. Bild: Foto: R. Roletschek, Lizenz: CC-BY-SA

Hanne Modder (Bunde) lädt zwei Schülerinnen bzw. Schüler ein, sie im April eine Woche lang bei ihrer Arbeit im niedersächsischen Landtag in Hannover zu begleiten. Die jungen Leute werden in der Woche vom 16. bis 20. April als Hospitanten die gesamte Bandbreite der Arbeit einer Politikerin mitbekommen und hautnah den politischen Alltag in einer Parlamentswoche erleben. Als Teilnehmer des Projekts „Schülerinnen und Schüler begleiten Abgeordnete“ des niedersächsischen Landtags sind sie versichert, die Hospitation ist als Schulveranstaltung anerkannt. Die Schülerinnen und Schüler sollten mindestens 16 Jahre alt sein und Interesse sowie vor allem Neugier mitbringen. Die Kosten des mehrtägigen Aufenthalts in Hannover werden größtenteils übernommen. Natürlich muss auch die Genehmigung der Schule vorliegen. „Wir wollen jungen Menschen zeigen, wie wichtig und auch spannend Politik ist. Und wir haben keine Geheimnisse. Darum kann ich nur zur Teilnahme ermuntern“, sagt Modder. Kurze Bewerbungen mit Angaben zum Lebenslauf und einer Begründung werden erbeten an: Johanne Modder, Projekt „Schülerinnen und Schüler begleiten Abgeordnete“, Friesenstraße 58, 26789 Leer, 0491-99755444, buero@nulljohanne-modder.de