Zukunft des 1. Sinti-Vereins Ostfriesland war Thema

Das Bild zeigt (von links): Ingo Lindemann (Vorstandsmitglied des 1. Sinti-Vereins Ostfriesland, Marianne Wagner (Mitarbeiterin des Vereins), Michael Wagner (1. Vorsitzender) und Hanne Modder. Bild: Schröder

Leer – Vertreter des 1. Sinti-Vereins Ostfriesland trafen sich jetzt zu einem Meinungsaustausch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Hanne Modder (Bunde). Thema war die Förderung der Sebsthilfeorganisation der Sinti und Roma, die mit Ende dieses Jahres ausläuft. Hanne Modder will gemeinsam mit dem Verein nach Wegen suchen, wie die Arbeit auch über 2018 hinaus unterstützt werden kann. Der Sinti-Verein ist mit seinem  Büro mittlerweile in die Friesenstraße 78 umgezogen – und damit fast Nachbar der SPD (Friesenstraße 58).