Land fördert Krippenplätze in Hollen

Hollen/Hannover – Die 15 Krippenplätze, die jetzt an der Kindertagesstätte in Hollen eingerichtet werden, bezuschusst das Land mit 92 310 Euro. Darauf weist die Hanne Modder hin. „Damit profitiert Hollen vom Programm des Landes, mit dem in diesem Jahr 223 neue Krippenplätze in Niedersachsen geschaffen werden“, freute sich Modder. Das zeige, dass die Gemeinden die frühkindliche Bildung ganz oben auf ihrer Prioritätenliste haben, so Modder. Die 15 neuen Krippenplätze seien nicht nur gut für Kinder und Eltern, sie machten die Gemeinde Uplengen auch attraktiver.
Insgesamt investiert das Land Niedersachsen 2,5 Millionen Euro in die 223 Krippenplätze. Neun Kindertageseinrichtungen werden gefördert, die Krippe Hollen ist die einzige in Ostfriesland. Die Förderung erfolgte über die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den weiteren Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren (RAT V). Damit wird die Zahl der Betreuungsplätze für unter Dreijährige erhöht.