Kochen und Politik: Hanne Modder beim TGG in Leer

Hanne Modder beim Kochen und Diskutieren mit Schülerinnen und Schülern des Politik-Leistungskurses am Teletta-Groß-Gymnasium in Leer. Bild: Schröder

Leer – Steckrüben-Puffer und Politik – wie passt das zusammen? Sehr gut. Das meinten jedenfalls Schülerinnen und Schüler vom Leistungskurs Politik des Teletta-Groß Gymnasiums (TGG) und Hanne Modder. Das TGG hatte die SPD-Landtagsabgeordnete und Fraktionschefin im niedersächsischen Landtag zum Auftakt der Reihe „Politisches Kochern“  eingeladen. „So macht Politik richtig Spaß“, meinte Modder, die nicht nur eifrig schnippelte und schälte, sondern hinterher mit den Schülerinnen und Schülern auch gemeinsam aß.

Der Leistungskurs hatte sich gemeinsam mit den Lehrern Dominique Werner und Johannes Winckler das „politische Kochen“ ausgedacht, um mit Politikerinnen und Politkern ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig für gesundes Kochen und Essen zu werben. Darum war es auch durchaus ambitioniert, was am Nachmittag in der Küche der TGG-Mensa gekocht wurde: Steckrüben-Puffer mit Orangenschaum, Bunter Salat mit zweierlei Dressing, Mändelchen, dazu Frucht-Gewürz-Tee.
Während des Kochens sprach Hanne Modder mit den Schülerinnen und Schüler über alles Mögliche – und es wurde auch konkret. So wurde an Hanne Modder der Wunsch herangetragen, bei der beruflichen Orientierung mehr Schnupperstudienplätze an der Universität Oldenburg einzurichten und in der Klasse 10 der Beruflichen Bildung einen höheren Stellenwert zum Beispiel  in Form einer Extrastunde zukommen zu lassen. 
Außerdem unterstützt Modder die Aktion des TGG, gesunde Ernährung und gutes Kochen durch viele Angebote für die Schülerinnen und Schüler zu fördern. „Ich sehe ein, dass die Küche des TGG für eine wirkliche Ernährungsbildung zu klein ist“, sagte Modder. Sie will gemeinsam mit dem TGG nach einer Lösung suchen.

Hier ist übrigens das Rezept – nachkochenswert!
Steckrüben-Puffer_Menü