Land setzt Sanierung der Ortsdurchfahrt Weener fort

Weener – Das Land Niedersachsen wird die Ortsdurchfahrt Weener weiter sanieren. Jetzt kam die Zusage für ein weiteres Teilstück im Jahr 2022. Das teilte Hanne Modder mit. „Das ist eine gute Nachricht. Wir lösen unser Versprechen ein, von 2019 bis 2022 jährlich 15 Millionen Euro für Ortsdurchfahrten zur Verfügung zu stellen. Die Strecke in Weener hat es wirklich nötig“, so Modder. Nach Angaben der SPD-Abgeordneten bekommt im Jahr 2022 ein 940 Meter langes Stück eine neue Fahrbahndecke, Kostenpunkt: 370 000 Euro. In den vergangenen Jahren hatte das Land bereits 1,845 Millionen Euro in die Graf-Ulrich-Straße (L 31) investiert. Die Sanierung der Ortsdurchfahrten bildet einen Schwerpunkt des vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium aufgelegten Programms zur Stärkung der Infrastruktur der Landesstraßen.