Sportstätten: Förderung für Concordia Ihrhove und den Seglerverein Weener

Weener/Ihrhove – Der SV Concordia Ihrhove und der Seglerverein Weener werden aus dem Sportstättensanierungsprogramm des Landes Niedersachsen in diesem Jahr gefördert. Das teilte Hanne Modder jetzt mit. Concordia Ihrhove erhält einen Zuschuss in Höhe von 64050 Euro für die Sanierung der Umkleidekabinen, den Neubau einer Tribüne und der Flutlichtanlage, der Seglerverein Weener bekommt 29907 Euro für eine neue Steganlage.

Die Zuschüsse kommen aus dem Fünf-Millionen-Euro-Topf, den das Land Niedersachsen dem Landessportbund zur Förderung von Vereinssportstätten in diesem Jahr zur Verfügung gestellt hat. Das gesamte Programm ist viel umfassender: Insgesamt liegen dem zuständigen Innenministerium für dieses Jahr 261 Anträge mit einer Fördersumme von 90 Millionen Euro vor. Der Großteil der Anträge bezieht sich auf Sporthallen. Zur Verfügung hat das Land 24 Milli-onen Euro – zum Sommer wird entscheiden, wer den Zuschlag bekommt. „Uns geht es darum, dass möglichst viele Menschen die Gelegenheit bekommen, Sport zur treiben, sich fit zu halten und das Miteinander über alle gesellschaftlichen Schichten hinweg zu fördern. Gerade in die-sen schwierigen Corona-Zeiten bin ich daher dankbar über die klaren Signale von Innenminister Boris Pistorius“, sagt Hanne Modder. Sie weist darauf hin, dass bereits jetzt Anträge für das Programm 2021 gestellt werden können. Das Programm richtet sich zwar vor allem an Kom-munen, die eine Förderung für Sporthallen und Schwimmbäder benötigen, aber auch dieses Mal werden auch Sportvereine über den Landessportverband eine Förderung für ihre Sportan-lagen bekommen können. Stichtag für den Antrag ist der 31. März 2021. Informationen zu dem Programm gibt es hier:
Sportstätten-Förderung