Stadt Leer: 261.000 Euro für die Integration

Leer – Die Stadt Leer erhält in diesem Jahr 261.252 Euro aus dem Integrationsfonds des Landes Niedersachsen. „Die Stadt Leer hat überdurchschnittlich viele Flüchtlinge und Asylbewerber aufgenommen und hat Enormes für die Integration geleistet. Mit dem Integrationsfonds unterstützen wir besonders betroffene Kommunen“, meint Hanne Modder.

Aus dem 2017 eingerichteten Integrationsfonds ist die Stadt Leer schon in den vergangenen Jahren unterstützt worden. Sie nutzte das Geld unter anderem für die Finanzierung des Kindergartens am Niedersachsenring, wo auch Kinder mit MIgrationshintergrund betreut werden, und eine Anlaufstelle für Jugendliche am Hermann-Lange-Ring, die derzeit geplant wird und wohl im nächsten Jahr eröffnet wird. Wofür die 261.000 Euro aus diesem Jahr verwendet werden, ist noch offen. „Evaluationen haben gezeigt, dass das Geld in den betroffenen Kommunen sinnvoll eingesetzt wird. Daher hat de Landesregierung jetzt beschlossen, den zehn Millionen Euro starken Fonds für weitere fünf Jahre aufzulegen. Das kann man durchaus als Anerkennung für die Arbeit in den Städten und Gemeinden sehen“, freut sich Modder.