Mit Nico Bloem und Sascha Laaken in den Wahlkampf

Hanne Modder mit den beiden Kandidaten, die ihre Nachfolge antreten wollten: Nico Bloem und Carsten Janssen. Schließlich ist es Nico Bloem geworden. Er ist optimistisch, den Wahlkreis - wie Hanne Modder in den vergangenen Jahren - direkt zu gewinnen. Bild. Schröder

Bunde – Sascha Laaken (Ostrhauderfehn) und Nico Bloem (Weener) sind die Kandidaten der SPD im Kreis Leer für die Landtagswahl am 9. Oktober. Die Kreisdelegiertenkonferenz im Dorfgemeinschaftshaus Bunde wählte sie mit großer Mehrheit. Beide gaben sich selbstbewusst und kündigten vor den knapp 80 Delegierten an: „Wir wollen den Wahlkreis direkt gewinnen!“

Die Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Anja Troff-Schaffarzyk leitete eine Doppelveranstaltung: Erst stellte sich Sascha Laaken den knapp 40 Delegierten des Wahlkreises 83 (Stadt Leer, Gemeinden Uplengen, Hesel, Jümme, Rhauderfehn und Ostrhauderfehn) vor, dann bewarben sich mit kurzen Reden Nico Bloem und Carsten Janssen (Moormerland), vor den 40 Delegierten des Wahlkreises 84 (Stadt Weener, Stadt Borkum, Gemeinden Bunde und Jemgum).

Die drei hatten sich bereits in den Wochen zuvor bei den Ortsvereinen und in Online-Veranstaltungen vorgestellt und ihre politischen Vorstellungen und Ziele in der Diskussion mit den Mitgliedern erläutert. Troff-Schaffarzyk bedankte sich bei allen Beteiligten für die jederzeit faire politische Auseinandersetzung.

Sascha Laaken war im Wahlkreis 83 der einzige Bewerber und bekam alle Stimmen. „Das berührt mich sehr. Wir werden einen Wahlkampf machen, dass der politische Mitbewerber nicht mehr weiß, wo vorne und hinten ist“, so Laaken. Er verwies darauf, dass ihm bei der letzten Wahl im Jahr 2017 nur wenige hundert Stimmen fehlten, um den Wahlkreis direkt gegen Ulf Thiele (CDU) zu gewinnen. Laaken rückte nach der Bundestags- und Kommunalwahl im vergangenen Jahr in den Landtag nach und kümmert sich dort vor allem um die Innenpolitik und das Ehrenamt.

Nico Bloem setzte sich schließlich mit 29:11 Stimmen gegen Carsten Janssen durch. Bloem tritt als Nachfolger der langjährigen Landtagsabgeodneten und Vorsitzenden der Landtagsfraktion, Hanne Modder, an, die sich aus der Landespolitik zurückzieht. Sie war die erste Gratulantin nach der Wahl von Nico Bloem. „Es sind sehr große Fußstapfen, in die ich trete“, meinte Bloem voller Anerkennung für das jahrelange Wirken von Hanne Modder. Die Bunderin hatte den Wahlkreis immer direkt gewonnen – dieses Ziel gab Nico Bloem jetzt ebenfalls aus.

Alle Delegierten kamen wieder zusammen, um die Delegierten für die Landesvertreterversammlung der SPD am 21. Mai in Hildesheim zu wählen. Dort werden die Landeslisten für die Landtagswahl beschlossen. Eines aber war nach der Veranstaltung in Bunde allen klar: Der Wahlkampf hat begonnen – die SPD im Landkreis Leer geht geschlossen, selbstbewusst und zuversichtlich in diesen Wahlkampf.