Übersicht

Allgemein

Bund erhöht Förderung für das Feuerschiff „Borkumriff“

Borkum/Berlin - Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat den Zuschuss für das Feuerschiff Borkumriff noch einmal um eine Million Euro für die Sanierung und Modernisierung des Feuerschiffs „Borkumriff“ erhöht. Mit den bereits bewilligten 1,3 Millionen Euro beläuft sich damit die Fördersumme des Bundes auf mehr als 2,3 Millionen Euro.

Newsletter Nr. 8

Im neuen Newsletter von Hanne Modder - schon der 8. in diesem Jahr - geht es natürlich vor allem um die Corona-Pandemie, die Folgen für Schulen, Gesellschaft und Kultur und die Maßnahmen der Landesregierung. Klar und eindeutig ist Hannes Haltung zu den Querdenker-Demos, bei denen immer häufiger Nazi-Vokabular genutzt wird, irre Vergleiche zum Ermächtigungsgesetz von 1933 gezogen werden oder NS-Opfer wie Anne Frank oder Sophie Scholl für unerhörte Parallelen zur heutigen Situation herhalten müssen. Hanne fordert ein breites Bündnis gegen diese Querdenker, die Toleranzschwelle sei überschritten.

Modder: Land hilft gemeinnützigen Organisationen

Leer/Hannover - „Wir wollen gemeinnützigen Organisationen in der Corona-Krise schnell und unbürokratisch helfen. Anträge auf günstige Darlehen kann man ab sofort stellen.“ Mit diesen Worten weist Hanne Modder auf das Landesprogramm „Niedersachsen-Schnellkredit Gemeinnützige Organisationen“ hin.

Hannes neuer Newsletter

Der neue Newsletter von Hanne Modder beschäftigt sich unter anderem mit der neuen Corona-Verordnung, mit den  Planungen für ein Atomkraftwerk in Eemshaven und der Suche nach einem Atommüll-Endlager, mit der Ausbildung im Handwerk, der Digitalisierung an den Schulen, der Windenergie,…

Digitalisierung an Schulen: Kommunen müssen das Geld auch ausgeben

Leer - Die Städte und Gemeinden im Landkreis Leer müssen das Geld aus dem Digitalpakt und dem Sofortausstattungsprogramm auch nutzen, um die Digitalisierung an Schulen voranzutreiben. Hanne Modder nahm den Besuch bei der Grundschule Daalerschule in Leer zum Anlass für diesen Appell. „Wer jetzt bei der Digitalisierung zögert, wird zurückfallen und ist für die Zukunft nicht gerüstet. Wir investieren dabei in unsere Kinder und damit in unsere Zukunft. Das ist gut angelegtes Geld", meinte Modder. Sie war überrascht davon, dass an den Leeraner Grundschulen offenbar die Glasfasertechnik nicht genutzt werde, obwohl die Anschlüsse durch den Landkreis Leer mit großer finanzieller Unterstützung von Land und Bund längst gelegt worden und einsatzbereit sind.

Der neue Newsletter ist da

Im Mittelpunkt des neuen Newsletters von Hanne Modder steht natürlich die Corona-Pandemie. Die Folgen will die Landesregierung mit zahlreichen Hilfsprogrammen und einem Rekordhaushalt abmildern. Zwar gebe es erste Zeichen für eine bessere Wirtschaftsentwicklung, aber überstanden sei die Epidemie noch lange…

Digitale Ausstattung von Schülern: 960 000 Euro für den Landkreis Leer

Leer - Der Landkreis Leer und seine Kommunen sowie seine freien Schulträger erhalten insgesamt fast 960 000 Euro aus dem Sonderprogramm von Bund und Land für die Versorgung von Schülerinnen und Schülern mit mobilen Endgeräten. „Damit können die Schulträger jetzt alle Schülerinnen und Schüler mit einer Grundausstattung versorgen. Das ist ein wichtiger Schritt zu mehr Chancengleichheit in den Schulen während der Corona-Pandemie. Außerdem gibt es dadurch einen weiteren Schub für die Digitalisierung unserer Schulen“, meint Hanne Modder.

Hanne Modder bei Fleischerei Leggedör: „Wir sind eine Nische geworden“

Leer - Eigenständige Fleischer sind im Landkreis Leer leider eine Seltenheit geworden: „Wir sind eine Nische geworden“, meinte Markus Leegedör von der gleichnamigen Fleischerei in Weener beim Besuch von Hanne Modder und vom SPD-Fraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Weener, Helmut Geuken. Sie informierten sich vor Ort über die Ausbildung bei einem handwerklichen Betrieb, aber natürlich auch über die allgemeine Lage in Corona-Zeiten.

Zollhaus Leer: Modder bietet Unterstützung an

Leer – Hanne Modder hat dem Vorstand des Zollhauses Leer ihre Unterstützung in der Corona-Krise zugesichert. In einem Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Eerke Ivo Bruns und Betriebsleiter Daniel van Lengen erörterte sie vor allem die verschiedenen Förderprogramm von Land und…

Mehr als zwei Millionen Euro zusätzlich für Kommunen im Landkreis Leer

Leer - Der Landkreis Leer und die ihm angehörenden Städte und Gemeinden bekommen mehr als zwei Millionen Euro für krisenbedingte Mehraufwendungen in Corona-Zeiten und für Systemadministratoren an den Schulen. Dieses Geld fließt zusätzlich zum Ausgleich der Gewerbesteuerausfälle. Insgesamt unterstützt das Land die niedersächsischen Kommunen in diesem Jahr mit 1,1 Milliarden Euro. „Damit werden die Gewerbesteuerausfälle nach den aktuellen Berechnungen vollständig ausgeglichen. Zudem bringen wir die Digitalisierung voran, indem wir die Arbeit derjenigen unterstützen, die vor Ort an den Schulen die Computer einrichten und betreuen“, sagt Hanne Modder.

Rettungsschirm hilft Jugendherbergen in Leer und auf Borkum

Leer/Borkum - Der 28 Millionen Euro starke Rettungsschirm für gemeinnützige Einrichtungen hilft auch den Jugendherbergen auf Borkum und in Leer. Darauf weist Hanne Modder  hin. „Wir wollen schnell und unbürokratisch den Einrichtungen helfen, die keine Rücklagen bilden können. Dazu zählen auch Jugendherbergen, Jugendbildungsstätten und Familienbildungsstätten“, meint Modder.

Hannes 5. Newsletter in diesem Jahr

Im fünften Newsletter dieses Jahres von Hanne Modder stehen der mehr als acht Milliarden Euro starke Nachtragshaushalt zur Bekämpfung der Corona-Krise und der Zukunftsplan für Ostfriesland, den die ostfriesischen SPD-Bundestags- und Landtagsabgeordneten vorgelegt haben, im Mittelpunkt. Weitere Themen aus dem…

Vom Öko-Garn für Tomaten bis zum nachhaltigen Gesichtsschutz

Bad Nieuweschans - Nachhaltige und umweltschonende Produkte zu entwickeln ist die eine Sache. Sie in die Wirtschaft und an die Kunden zu bringen ist die andere Sache. Das Projekt „Bioökonomie“ der Ems Dollart Region (EDR) möchte genau das erreichen. Der SPD-Europaabegordnete Tiemo Wölken informierte sich jetzt gemeinsam mit Hanne Modder vor Ort. „Das sind eindrucksvolle Ansätze, die wir gerne unterstützen“, sagten Wölken und Modder nach dem Gespräch.

Landwirte am Fehntjer Tief: Ermessenspielraum nutzen

Ayenwolde - „Ihr habt mehr Erfolg, wenn ihr es mit uns und nicht gegen uns macht.“ Mit diesen Worten warb Landwirt Eilert Smit beim SPD-Europaabgeordneten Tiemo Wölken und Hanne Modder dafür, bei der Ausweisung von Schutzgebieten im Gebiet Flumm/Fehntjer Tief die Existenz der Landwirte nicht zu gefährden. Wölken und Modder waren zum Hof von Eilert Smit gekommen, um sich vor Ort zu informieren. Am Besuch nahmen auch die Moormerländer SPD-Ratsmitglieder Gerda Wille, Hendrik Schulz und Carsten Janssen teil.

675 000 Euro: Land fördert Sanierung des Schwimmbads Hesel

Hesel/Hannover - Die Samtgemeinde Hesel erhält einen Zuschuss in Höhe von knapp 675 000 Euro vom Land Niedersachsen, um den Hubboden des 1973 gebauten Hallenbads zu erneuern. „Ich freue mich, dass die Samtgemeinde Hesel das Geld aus dem Sportstättensanierungsprogramm des Landes erhält. Denn wegen der großen Nachfrage konnten nicht alle Anträge genehmigt werden“, sagte Hanne Modder.

Mehr Schulsozialarbeit in Leer, Ihrhove und Borkum

Leer/Ihrhove/Borkum - An der Grundschule Ihrhove, der Realschule Friesenschuie in Leer und der Oberschule Borkum in Borkum wird die Schulsozialarbeit gestärkt. „Wir lösen damit unser Versprechen ein und bauen die Stellen für Schulsozialarbeiter kontinuierlich aus. Das wollen wir auch in den kommenden Jahren fortsetzen, weil die Kolleginnen und Kollegen nicht nur die Lehrkräfte bei ihrer Arbeit unterstützen, sondern auch direkte Ansprechpartner für Schüler und Eltern sind“, meint Hanne Modder.

Weener Plastik: Im Werkzeugbau weiter ausbilden!

Weener - Hanne Modder hat kein Verständnis für die Entscheidung der Unternehmensführung von Weener Plastik, die Ausbildung in der Abteilung Werkzeugbau einzustellen. „Zwar handelt es sich nur um drei Ausbildungsplätze, aber der Werkzeugbau spielt eine besondere Rolle für den Standort Weener. Wir fordern die Unternehmensleitung daher auf, die Entscheidung zurückzunehmen und unterstützen den Betriebsrat und die IG Metall in jeder Hinsicht“, meinte Modder.

Seglerverein Weener: Diskussion über Lösung des Schlickproblems

Weener - Das anhaltende Schlickproblem im Weeneraner Hafen war das Hauptthema bei einem Gespräch zwischen  Hanne Modder und dem Vorstand des Seglervereins Weener. „Ich werde diesen Besuch noch einmal zum Anlass nehmen, mit unserem Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann über die Problematik zu reden und darum zu bitten, die Entschlickung kommunaler Häfen mit in die bestehende Förderkulisse aufzunehmen, auch wenn sie nicht Seehäfen sind", sagte Modder.

Miniaturland Leer: „Wir kämpfen um Veranstaltungen

Leer - Die Zukunftssorgen des Leeraner Miniaturlands wegen der Corona-Epidemie waren Thema eines Gesprächs zwischen der Spitze des Unternehmens und Hanne Modder. „Wir kämpfen um Veranstaltungen und brauchen Perspektiven“, meinten die Geschäftsführer Jan-Christoph Kerski und Wolfgang Teske.