Übersicht

Meldungen

„VHS Leer für die Zukunft gut aufgestellt“

Leer - Die Volkshochschule Leer (VHS) ist für die Zukunft gut aufgestellt und wird ihrer Aufgabe als großer Träger der Weiterbildung im Landkreis Leer gerecht, benötigt aber eine bessere finanzielle Grundausstattung. „Eine Erhöhung der Grundfinanzierung aller Volkshochschulen um acht Prozent ist derzeit im Gespräch, konnte aber nicht im Landeshaushalt untergebracht werden. Das bedauern wir und werden als SPD-Fraktion nicht lockerlassen“, sagte Hanne Modder bei einem Gespräch in der Haneburg, dem Sitz der Volkshochschule für den Landkreis Leer. Ihre Gesprächspartner waren VHS-Leiter Detlev Maaß, Fachbereichsleiterin Sabine Kasimir, Vorstandsvorsitzender Jörg Furch und sein Stellvertreter Hans Fricke.

Therapeuten: „Befreiung vom Schulgeld muss kommen“

Leer - „Wir sind uns einig, dass die Befreiung vom Schulgeld kommen muss, um die Situation von Therapeuten zu verbessern und damit die Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten.“ Das war das Fazit eines Gesprächs zwischen Hanne Modder und Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden aus dem ganzen Landkreis Leer. Eingeladen zu dem Gespräch hatte der Leeraner Ergotherapeut Markus Bley.

Datenschutz: Nicht auf dem Rücken der Vereine

Hannover/Ostfriesland - "Die Stärkung des Datenschutzes ist im Zeitalter der Digitalisierung richtig und notwendig. Sie darf aber nicht auf dem Rücken der mehr als 56 000 Vereine in Niedersachsen stattfinden, die in überwiegender Zahl ehrenamtlich geführt werden und mit der Umsetzung der neuen Verordnung vielfach überfordert sind.“ Mir diesen Worten begründete die SPD-Landtagsabgeordnete Johanne Modder (Bunde) einem gemeinsamen Entschließungsantrag der  Landtagsfraktionen von SPD und CDU, der auf die wachsende Unsicherheit bei Vereinen wegen der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union reagiert.

Hanne Modder: Die Mehrheit darf nicht schweigen

In einer aktuellen Stunde unter dem Titel "Wehrhafte Demokratie in einer wachsamen Gesellschaft stärken" hat sich Hanne Modder zu den Vorfällen in Chemnitz und Köthen und insgesamt zum wachsenden Rassismus und zur Rolle der AfD geäußert. Ihre klare Botschaft: "Das Leben in einer Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit, und unsere freiheitliche und offene Gesellschaft hat viele Gegner, denen es heute und in Zukunft die Stirn zu bieten gilt. Also stehen auch wir als Demokraten auf und zeigen ganz deutlich: Wir sind mehr!

Haushalt: 1,2 Milliarden für frühkindliche Bildung

In ihrer Rede zur Einbringung des Landeshaushalts 2019 hat Hanne Modder darauf hingewiesen, dass das Land Niedersachsen erstmals ohne ein strukturelles Defizit auskomme und damit die Grundlage für das Einhalten der Schuldenbremse geschaffen habe.

Hannes neuer Newsletter ist erschienen

Der neue Newsletter von Hanne Modder beschäftigt sich unter anderem mit der kritischen Lage beim Windenergieunternehmen Enercon, Neuigkeiten aus dem Wahlkreis und dem Besuch von Europa- und Regionalministerin Birgit Honé in Jemgum. Zudem äußert sich Hanne Modder deutlich zu den Vorfällen in Chemnitz und dem wachsenden Rassismus.

Projekte im Landkreis Leer helfen Langzeitarbeitslosen

Leer/Westoverledingen - Um Menschen zu helfen, die es schwer auf dem Arbeitsmarkt haben, unterstützt das Land Niedersachsen zwölf Arbeitsmarktprojekte. Darunter sind zwei Projekte aus dem Landkreis Leer:  Gefördert werden der Arbeitskreis Schule Rhauderfehn (AKSR)  mit dem Angebot ‚„Zukunft Metall Handwerk“ und LeeWerk WISA in Leer mit einem Angebot für eine Qualifizierung in den Branchen Holz/Farbe/Metall: „Der Arbeitsmarkt entwickelt sich in Niedersachsen zwar weiterhin erfreulich positiv, aber es gibt immer noch zu viele Menschen, vor allem ältere Arbeitnehmer und Migranten, die davon nichts haben. Ihnen wollen wir mit den Projekten helfen, um ihnen zu einem einen guten und sicheren Arbeitsplatz zu verhelfen. Das ist nicht nur gut für die Betroffenen, sondern auch gut für die Unternehmen, die Fachkräfte brauchen“, sagte Hanne Modder.

Land fördert Krippenplätze in Hollen

Hollen/Hannover - Die 15 Krippenplätze, die jetzt an der Kindertagesstätte in Hollen eingerichtet werden, bezuschusst das Land mit 92 310 Euro. Darauf weist die Hanne Modder hin. „Damit profitiert Hollen vom Programm des Landes, mit dem in diesem Jahr 223 neue Krippenplätze in Niedersachsen geschaffen werden“, freute sich Modder. Das zeige, dass die Gemeinden die frühkindliche Bildung ganz oben auf ihrer Prioritätenliste haben, so Modder. Die 15 neuen Krippenplätze seien nicht nur gut für Kinder und Eltern, sie machten die Gemeinde Uplengen auch attraktiver.

Modder: SPD steht hinter den Enercon-Beschäftigten

In der Aktuellen Stunde in der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtags hat die Vorsitzende der SPD-Fraktion, Johanne Modder, die Bundesregierung aufgefordert, die Bedingungen für die Windkraftbranche zu verbessern. „Den Ankündigungen von Bundeswirtschaftsminister Altmaier in den letzten Tagen und Wochen müssen jetzt Taten folgen: Für eine gelingende Energiewende brauchen wir die angekündigten Sonderausschreibungen ebenso wie eine Abschaffung des Ausbaudeckels für Windkraftanlagen – und zwar so schnell wie möglich. Die Bundesregierung muss die Energiewende wieder in Gang setzen, wir haben schon zu viel Zeit verloren“, so die Fraktionsvorsitzende.

Städtebau: 3,3 Millionen Euro für den Landkreis Leer

Leer/Rheiderland - Mehr als 3,3 Millionen Euro aus dem Landesprogramm für die Städtebauförderung fließen in die Stadt Leer, das Rheiderland und die Gemeinden Jümme/Apen. Die Stadt Leer erhält 1,4 Millionen Euro für die Weststadt und 200 000 Euro für die Altstadt. Weener, Bunde und Jemgum werden für die Fortführung ihres Integrativen Entwicklungskonzepts (ISK) 1,098 Millionen Euro überwiesen. Die Samtgemeinde Jümme und die Gemeinde Apen haben ebenfalls ein ISK aufgelegt, das in diesem Jahr mit 666 000 Euro gefördert wird.  „Das Geld ist gut angelegt: So machen wir den ländlichen Raum und kleinere Städte noch lebenswerter und attraktiver. Die Fortführung der Städtebauförderung auf Rekordniveau ist ein deutliches Signal, dass wir den ländlichen Raum in Niedersachsen nicht im Stich lassen“, sagt Hanne Modder.

Fünf Millionen Euro für Maritimes Technikum in Leer

Leer - "Der Bau eines Maritimen Technikums in Leer ist nicht nur ein wichtiger Schritt in der Geschichte des Fachbereichs Seefahrt der Hochschule Emden/Leer, sondern wertet auch den Hochschulstandort Leer insgesamt auf“. Mit diesen Worten kommentierte die SPD-Landtagsabgeordnete Johanne Modder (Bunde) die Nachricht aus dem Niedersächsischen Ministerium  für Wissenschaft und Kultur, den Bau des Maritimen Technikums mit einer Investition von fünf Millionen Euro zu unterstützen.

Modder und Giffey: Niedersachsen ist Vorreiter

Hannover - Auf Einladung der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag und der AWO Region Hannover war die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, zu Besuch in der Kindertagesstätte „Freytagstraße“ in Hannovers Südstadt. Die SPD-Fraktionsvorsitzende Johanne Modder erklärt dazu: „Wir freuen uns, dass BundesministerinDr. Franziska Giffey die Zeit gefunden hat, um mit den Vertreterinnen und Vertretern der AWO und der SPD-Fraktion über die aktuellen Entwicklungen in der frühkindlichen Bildung zu diskutieren. Vor Ort wurde uns bestätigt, dass die Beitragsfreiheit an den Kindertagesstätten bei den Eltern ausgesprochen positiv aufgenommen wird.“

Alles Gute zum Schulstart!

Hanne Modder wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr, allen Erstklässlern einen wunderschönen ersten Schultag und viel Spaß in der nächsten Zeit.

Krippenplätze für Kita Wymeer

Mit einer Summe von 132 000 Euro finanziert das Land Niedersachsen elf neue Krippenplätze in der Kindertagesstätte Wymeer der Gemeinde Bunde. "Wir gehen konsequent unseren Weg weiter zu einem Niedersachsen, das immer familienfreundlicher wird", freute sich Hanne Modder über die Nachricht aus dem niedersächsischen Kultusministerium. Modder: "Ich freue mich sehr darüber, dass die Gemeinde Bunde dieses Förderprogramm nutzt, um auch bei der frühkindlichen Bildung Schritt für Schritt voranzukommen."

HAZ-Interview: Vertrauen zurückgewinnen

In einem Interview mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) hat Hanne Modder davor gewarnt, bei der Asylfrage zu überziehen. „Ich sehe die Einschränkung des Asylrechts kritisch“, sagte sie Interview. Hanne Modder rechnet damit, dass sich die Umfragewerte der SPD langsam wieder verbessern, „wenn die Menschen merken, welch gute Sacharbeit unsere Leute in der Regierung machen.“

Schwertransporte: Polizei wird entlastet

Besonders die  ostfriesische Polizei wird jetzt merklich entlastet, weil sie die meisten  Groß- und Schwertransporte nicht mehr begleiten muss. Diese Aufgabe übernehmen seit dem 16. Juli Hilfspolizisten, die bei privaten Unternehmen angestellt sind. „Gerade bei uns war die Polizei durch die Begleitung von Großtransport wie zum Beispiel Rotoren oder Bauteilen von Windenergieanlagen stark eingespannt. Jetzt kann sich die Polizei wieder mehr auf ihre Kernaufgaben wie Verkehrssicherheit und Kriminalitätsbekämpfung konzentrieren“, begrüßte Hanne Modder die Information aus dem niedersächsischen  Innenministerium.

Brücke Oldersum: Sperrung wird gelockert

Hanne Modder Johann Saathoff Oldersum - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff (Pewsum) und die SPD-Landtagsabgeordnete Johanne Modder (Bunde) begrüßen die Entscheidung des Wasser- und Schifffahrtsamts Emden (WSA), die Sperrung der Brücke über die Oldersumer Schleuse (Landesstraße 2) zu lockern. Während der vierwöchigen Bauarbeiten, die am16. Juli beginnen, kann die Sperrung an Wochenenden und nachts aufgehoben werden.

Land fördert Sprachförderung in den Kitas kräftig

Die Städte und Gemeinden im Landkreis Leer erhalten 513 000 Euro, um Personal für die Sprachförderung an Kindertageseinrichtungen einzustellen und weiterzuqualifizieren. „Wir sichern damit die Übertragung der Sprachförderung auf die Kitas finanziell ab. Ich bin überzeugt, dass diese wichtige Aufgabe bei den hervorragend ausgebildeten Erzieherinnen und Erziehern im Landkreis Leer am besten aufgehoben ist“, sagt die SPD-Landtagsabgeordnete Johanne Modder (Bunde). Der Landkreis Emsland, den Hanne Modder als Abgeordnete für die SPD betreut, erhält etwas mehr als 981 000 Euro.

Ministerin Honé unterstützt Jemgumer Projekte 

Jemgum - Birgit Honé ist optimistisch, dass das Land Niedersachsen den Umbau der Ziegelei Cramer in ein Kunst- und Kulturmuseum in Jemgum unterstützen kann. Das signalisierte die Ministerin für Europa- und Bundesangelegenheiten sowie für die Regionale Entwicklung bei einem Besuch der Gemeinde auf Einladung von Hanne Modder. „Dieses Projekt hat eine große Strahlkraft“, meinte Honé.

Endlich Ferien!

Die vergangenen Monate waren ziemlich aufregend. Und vieles deutet darauf hin, dass die nächsten auch ziemlich spannend werden. Zwischendurch muss aber auch mal Zeit sein, ein bisschen zu verschnaufen.  Ich wünsche daher allen Besucherinnen und Besuchern meiner Homepage schöne und…