Übersicht

ÖPNV

Rot-Grün stärkt ÖPNV im Landkreis Leer – MdL Johanne Modder: „Künftig mehr als 2,3 Millionen Euro jährlich für Verbesserungen im Nahverkehr vor Ort“

Der Landtag hat heute auf Initiative der rot-grünen Regierungsfraktionen eine bedeutsame Änderung des Nahverkehrsgesetzes verabschiedet. Ziel der Neuregelung ist es, die Schülerbeförderung langfristig zu sichern und gleichzeitig den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in der Fläche deutlich zu stärken und qualitativ zu verbessern.

Modder: SPD stärkt ÖPNV im Land mit Millionen-Investitionen

Landkreis Leer bekommt mehr Verantwortung und Gestaltungsspielraum Die Verbesserung der Mobilität für die Menschen in Niedersachsen ist und bleibt ein zentrales Anliegen der Rot-Grünen Landesregierung. Das Land wird mit Wirkung zum 1. Januar 2017 nicht mehr wie bisher, die Ausgleichszahlungen für Rabatte im Schülerverkehr direkt an die beauftragten Verkehrsunternehmen auszahlen, sondern diese Aufgabe an die ohnehin für den ÖPNV verantwortlichen Landkreise und kreisfreien Städte abgeben.

Unglück ummünzen in großen Wurf

SPD-Abgeordnete Modder, Groote, Paschke und Saathoff: Zerstörte Brücke bei Weener schnell ersetzen / Forderung nach "Wunderline-Konferenz" Ostfriesland. - Die Deutsche Bahn muss die Planung für einen Neubau der zerstörten Eisenbahnbrücke über die Ems bei Weener unverzüglich aufnehmen. Gleichzeitig muss das deutsch-niederländische Bahnprojekt "Wunderline" vorangetrieben werden.

150 Millionen Euro für Niedersachsens Bahnhöfe

Hannover. Beim heutigen Bahngipfel in Hannover haben sich die die rot-grüne Landesregierung und die Deutsche Bahn AG auf Investitionen in das niedersächsische Bahnnetz in Höhe von 150 Millionen Euro geeinigt. Mit dieser Förderung, von der Land und Bahn jeweils die Hälfte übernehmen, können Bahnhöfe modernisiert und an die Anforderungen der Barrierefreiheit angepasst werden. Ziel ist es, den Schienenpersonennahverkehr attraktiv und komfortabel zu gestalten.