Liebe Besucherinnen & Besucher,

oder „Moin“ wie man bei uns in Ostfriesland sagt.
Ich freue mich, dass Sie den Weg über meine Homepage gewählt haben, um sich über die Politik der SPD-Landtagsfraktion hier bei uns in Niedersachsen, über meine persönlichen politischen Standpunkte oder über mich als Privatperson und Politikerin zu informieren.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Homepage die Antworten auf Ihre Fragen liefert. Vielleicht weckt sie auch Interesse für das ein oder andere Thema. Sicherlich können Sie aber auf diesen Seiten sehr viel erfahren.

Beim Stöbern wünsche ich Ihnen viel Spaß!
Ich freue mich aber auch über den direkten Austausch mit Ihnen! Nehmen Sie doch bei Fragen und Anregungen gerne direkt Kontakt zu mir auf!

Herzliche Grüße,
Hanne Modder

Wir sind die Niedersachsenpartei!

Seit 2013 regieren Ministerpräsident Stephan Weil und die niedersächsische SPD unser Land. Zuerst in einer rot-grünen Koalition, seit dem Wahlsieg 2017 in einer Großen Koalition. Wir stehen für Zusammenhalt, für Verlässlichkeit und für Stabilität. Wir führen keine Machtkämpfe wie in Berlin. Wir haben ein klares Bild, wie wir uns das Niedersachsen der Zukunft vorstellen. Und wir wissen, dass wir die Herausforderungen, vor denen wir alle gemeinsam stehen nur zusammen schaffen. Deswegen sagen wir: Miteinander in die neue Zeit!

Meldungen

Hannes neuer Newsletter

Im neuen Newsletter von Hanne Modder geht es unter anderem um die vergangenen Plenarwoche im niedersächsischen Landtag, bei dem die SPD-geführte Koalition den Haushaltsentwurf vorgelegt und zahlreiche Gesetze auf den Weg gebracht hat. Hanne Modder hat sich zudem in einer…

Mehr Schulsozialarbeit in Remels, Langholt und Hesel

Leer - Die Grundschulen Remels, Langholt und Hesel können ihre Schulsozialarbeit deutlich verbessern: Das niedersächsische Kultusministerium hat für Remels und Langholt jeweils eine Dreiviertelstelle und für Hesel eine halbe Stelle genehmigt. „Wir wollen keinen Schüler und keine Schülerin zurücklassen. Schulsoziarbeiter können die Lehrerinnen und Lehrer dabei kräftig unterstützen. Daher bauen wir die Schulsozialarbeit, wie versprochen, Schritt für Schritt aus“, meint Hanne Modder.

Friesenbrücke: Keine Belastungen für die Kommunen

Weener/Ihrhove - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff (Pewsum) und Hanne Modder unterstützen die Planungen der Deutschen Bahn zum Wiederaufbau der Friesenbrücke bei Weener, lehnen aber eine Beteiligung der Kommunen oder des Landkreises Leer an den Baukosten ab. Die Bahn hatte sich zuletzt geweigert, mit der Brücke zugleich einen Rad- und Fußweg zur Überquerung der Ems zu errichten. Das ginge nur, wenn die Kommunen oder der Landkreis sich an den Kosten in Höhe von 3,2 Millionen Euro beteiligen würden.